Naturheilpraxis Glatthaar

 

 

Sprechstunde nach Vereinbarung:

Telefon: +49(0831)5208769
E-Mail Christine Glatthaar


 

Inha­la­ti­on mit Bie­nen­luft

 

Flei­ßi­ge Bie­nen brin­gen aus der Natur Har­ze, Nek­tar und Pol­len zu ihrem Stock und bear­bei­ten sie zu Honig, Pol­len, Pro­po­lis und Wachs. Die wert­vol­len Inhalt­stof­fe die­ser Pro­duk­te wie äthe­ri­sche Öle brei­ten sich im Bie­nen­stock aus. Die­se aro­ma­ti­schen Dämp­fe nut­zen wir bei der Inha­la­ti­on. Die­se Behand­lung gehört zur soge­nann­ten Api­the­ra­pie, wie die The­ra­pie mit Bie­nen­gift, Honig, Wachs, Pro­po­lis, Pol­len und Gelee Roya­le.

 

 

Homöo­pa­thie

 

Die Beob­ach­tun­gen und Erfah­run­gen des Arz­tes Samu­el Hah­ne­manns vor mehr als 200 Jah­ren und spä­ter ande­rer Homöo­pa­then wie z.B. Kent haben zu die­ser außer­ge­wöhn­li­chen The­ra­pie geführt. Die Homöo­pa­thie gilt in der Natur­heil­kun­de als Köni­gin aller The­ra­pi­en und han­delt nach dem Grund­satz “Ähn­li­ches wer­de durch Ähn­li­ches geheilt”. Die poten­zier­ten Arz­nei­mit­tel wer­den aus dem Pflanzen‑, Tier- und nicht beleb­ten Berei­chen her­ge­stellt.

 

 

Phy­to­the­ra­pie

 

Durch jahr­hun­der­te­lan­ge Erfah­rung der Men­schen haben sich bestimm­te Pflan­zen als sehr nütz­lich oder auch als schäd­lich, ja sogar als töd­lich erwie­sen. Die posi­ti­ven Eigen­schaf­ten von Pflan­zen kön­nen als meist neben­wir­kungs­freie Aus­zü­ge in Tees, Säf­ten, Tablet­ten, Trop­fen und Injek­tio­nen in der The­ra­pie unter­stüt­zend ein­ge­setzt wer­den.

 

 

Reflex­zo­nen­the­ra­pie

 

Dazu gehö­ren Mas­sa­gen ver­schie­dens­ter Art (klas­sisch, Bin­de­ge­webs­mas­sa­ge, Fuß­re­flex­zo­nen­mas­sa­ge) aber auch die Behand­lung mit Schröpf­köp­fen oder die Ohr­aku­punk­tur.

 

 

Aus- und Ablei­tungs­ver­fah­ren

 

Die Aus- und Ablei­tungs­the­ra­pi­en gehö­ren seit Men­schen­ge­den­ken zur Behand­lung von Krank­hei­ten. In den letz­ten Jahr­hun­der­ten haben sich vie­le Ver­fah­ren bewährt und erle­ben heu­te eine unglaub­li­che Renais­sance.
Aus- und Ablei­tungs­the­ra­pi­en, die ich in mei­ner Pra­xis anwen­de: Baun­scheid­tie­ren, Rödern, Can­t­hari­den­pflas­ter, Schröp­fen oder auch die medi­zi­ni­sche Blut­egel­the­ra­pie.

 

 

Taping

 

Die Tapes bestehen aus einem dehn­ba­ren, luft- und was­ser­durch­läs­si­gen Baum­woll­ge­we­be, das mit spe­zi­el­len Kle­be­tech­ni­ken auf der Haut auf­ge­bracht wird.

 

Die­se The­ra­pi­en und auch die Bera­tung in beson­de­ren Lebens­pha­sen (Schwan­ger­schaft, hor­mo­nel­len Umstel­lun­gen, Aus­lands­auf­ent­hal­te) möch­te ich mei­nen Pati­en­ten zu deren Wohl anbie­ten. Ich ver­si­che­re, dass ich mich regel­mä­ßig wei­ter­bil­de, um auf die ver­schie­dens­ten Bedürf­nis­se immer adäquat ant­wor­ten zu kön­nen.

 

Behand­lungs­kos­ten: Abrech­nung erfolgt nach dem Gebüh­ren­ver­zeich­nis für Heil­prak­ti­ker (GebüH) von 1985. € seit 01.01.2002