Avatar

Christine Glatthaar

Heilpraktikerin

Mitglied im Heilpraktiker Verband Bayern seit 1998

Hallo

und herzlich willkommen. Ich bin seit nunmehr 22 Jahren als Heilpraktikerin, Imkerin und Hobbygärtnerin in meiner Naturheilpraxis am Gersbühl in Waltenhofen tätig.

  • Eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine gute Diagnose ist das Gespräch. In der so genannten Anamnese erfahre ich, wie es dem Patienten geht, seine Beschwerden, die spezifischen Besonderheiten seiner Beschwerden, sein Allgemeinbefinden und mögliche Vorerkrankungen. Diese Informationen sind für eine mögliche effektive und wirksame Behandlung unerlässlich.
  • Zur Diagnosefindung helfen mir die körperlichen Symptome, die der Patient aufweist. Dazu ist eine körperliche Untersuchung notwendig. An verschiedenen Stellen des Körpers, auch Reflexzonen genannt, zeigen sich beim Patienten oft zur ganzheitlichen Diagnose wichtige Besonderheiten. Die Diagnosefindung wird komplettiert durch Messung des Blutdruckes, Untersuchung des Urins und weitere Untersuchungen.
  • Besuchen Sie doch auch einen meiner Fußreflexzonenmassagekurse oder Vorträge über Bienenprodukte und Blutegelbehandlungen, die ich seit 2007 in den Volkshochschulen Kempten und Oberallgäu anbiete.

Behandlung

Naturheilkundliche Diagnose- und Therapieverfahren

Inhalation mit Bienenluft

Fleißige Bienen bringen aus der Natur Harze, Nektar und Pollen zu ihrem Stock und bearbeiten sie zu Honig, Pollen, Propolis und Wachs. Die wertvollen Inhaltstoffe dieser Produkte wie ätherische Öle breiten sich im Bienenstock aus. Diese aromatischen Dämpfe nutzen wir bei der Inhalation. Diese Behandlung gehört zur sogenannten Apitherapie, wie die Therapie mit Bienengift, Honig, Wachs, Propolis, Pollen und Gelee Royale.

Homöopathie

Die Beobachtungen und Erfahrungen des Arztes Samuel Hahnemanns vor mehr als 200 Jahren und später anderer Homöopathen wie z.B. Kent haben zu dieser außergewöhnlichen Therapie geführt. Die Homöopathie gilt in der Naturheilkunde als Königin aller Therapien und handelt nach dem Grundsatz “Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt”. Die potenzierten Arzneimittel werden aus dem Pflanzen‑, Tier- und nicht belebten Bereichen hergestellt.

Phytotherapie

Durch jahrhundertelange Erfahrung der Menschen haben sich bestimmte Pflanzen als sehr nützlich oder auch als schädlich, ja sogar als tödlich erwiesen. Die positiven Eigenschaften von Pflanzen können als meist nebenwirkungsfreie Auszüge in Tees, Säften, Tabletten, Tropfen und Injektionen in der Therapie unterstützend eingesetzt werden.

Reflexzonentherapie

Dazu gehören Massagen verschiedenster Art (klassisch, Bindegewebsmassage, Fußreflexzonenmassage) aber auch die Behandlung mit Schröpfköpfen oder die Ohrakupunktur.

Aus- und Ableitungsverfahren

Die Aus- und Ableitungstherapien gehören seit Menschengedenken zur Behandlung von Krankheiten. In den letzten Jahrhunderten haben sich viele Verfahren bewährt und erleben heute eine unglaubliche Renaissance. Aus- und Ableitungstherapien, die ich in meiner Praxis anwende: Baunscheidtieren, Rödern, Cantharidenpflaster, Schröpfen oder auch die medizinische Blutegeltherapie.

Taping

Die Tapes bestehen aus einem dehnbaren, luft- und wasserdurchlässigen Baumwollgewebe, das mit speziellen Klebetechniken auf der Haut aufgebracht wird.

Diese Therapien und auch die Beratung in besonderen Lebensphasen (Schwangerschaft, hormonellen Umstellungen, Auslandsaufenthalte) möchte ich meinen Patienten zu deren Wohl anbieten. Ich versichere, dass ich mich regelmäßig weiterbilde, um auf die verschiedensten Bedürfnisse immer adäquat antworten zu können.

Behandlungskosten: Abrechnung erfolgt nach dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH) von 1985.
€ seit 01.01.2002

Kontakt